Kostenlose diskrete Lieferung ab 25€

Libido

Libidoverlust & Wechseljahre: Warum und was du tun kannst

Lesedauer 4 Min.

Was du gegen sexuelle Unlust in den Wechseljahren tun kannst

Sexuelle Unlust in den Wechseljahren – dieses Thema beschäftigt viele Frauen ab 50. Die Menopause kennzeichnet einen bedeutenden Abschnitt im Leben einer Frau – und häufig wird diese Phase alles andere als angenehm erlebt. Hitzewallungen, Schlafstörungen und vor allem der Verlust der Libido sind Themen, die viele Frauen in der Menopause begleiten.  

Woher die sexuelle Unlust in den Wechseljahren kommt und warum eine erfüllte Sexualität trotzdem und gerade in diesem Lebensabschnitt möglich ist, erfahrt ihr in diesem Artikel.  

 

Was passiert in den Wechseljahren? 

Die Wechseljahre – auch Klimakterium genannt – bezeichnen die Lebensphase, in der sich der weibliche Körper physisch (also hormonell), aber auch psychisch erheblich umstellt. Die letzte Regelblutung beschreibt das Ende der fruchtbaren Phase, weil der Körper damit beginnt, die Produktion der Fruchtbarkeitshormone Östrogen und Progesteron drastisch herunterzufahren. 

Dies wird auch als einer der Hauptgründe für den Rückgang der Libido angesehen. Durchschnittlich beginnt die Menopause bei Frauen im Alter von 51 Jahren, wobei der Zeitpunkt der letzten Regelblutung auch erblich bedingt ist und somit deutlich früher bzw. später einsetzen kann. 

 

Gründe für Libidoverlust in den Wechseljahren 

Laut einer europäischen Studie leiden 59 % der Frauen in den Wechseljahren unter Libidoverlust (1). Gleichzeitig geben 75 % an, dass Sex für sie trotz der Beschwerden immer noch einen hohen Stellenwert habe – aber nur 2 % suchen sich therapeutische Unterstützung oder Hilfe. Dies bestätigt die Vermutung, dass viele Frauen immer noch glauben, dass man gegen die Abnahme der Libido in den Wechseljahren nichts tun kann. 

Was passiert körperlich?

Als hauptverantwortlich für die Beschwerden in der Menopause wird die Hormonumstellung im Körper angesehen – sie ist Grundlage für die vielfältigen Veränderungen im Körper. Bereits vor (Perimenopause) und während der Menopause finden folgende Veränderungen im Körper statt:

  • Die Östrogenproduktion pendelt sich auf ein Minimum ein.
  • Die Reduktion der Hormone Progesteron und Östradiol bewirken einen langsameren Blutfluss, welcher sich negativ auf unsere Sensibilität auswirkt. 
  • Schwankungen im Progesteronspiegel können einen negativen Einfluss auf unsere Stimmung und Libido haben. 
  • Cortison, dass Stresshormon ist in den Wechseljahren dauerhaft erhöht – dies hat ebenfalls einen Rückgang der Libido zur Folge. 
  • Durch den sinkenden Östrogenspiegel kommt es zu trockenerer Vaginalhaut – dies verursacht Schmerzen beim Sex, aber auch im Alltag. 

So weit, so gut - zu den physischen Ursachen für Libidoverlust in den Wechseljahren. Doch wie sieht es mit der mentalen und emotionalen Verfassung von Frauen in der Menopause aus? Was bedeutet der Wechsel dieser Lebensphase generell? 

Ganzheitlichere Perspektiven auf die Menopause und die mit ihr verbundenen Chancen – auch im Hinblick auf eine erfülltere Sexualität – nehmen auch diese Fragen ernst und werden immer populärer. 

 

Wechseljahre aus Sicht der Ayurveda – eine andere Perspektive 

In der traditionellen indischen Heilkunst des Ayurveda beispielsweise wird die Menopause primär als eine Zeit angesehen, in der es darum geht, sich körperlich und mental neu auszurichten. Die Phase kennzeichnet einen Abschnitt großen Wandels - jedoch muss dieser nicht unbedingt belastend sein. Aus ayurvedischer Sicht beginnt mit dem Eintritt in die Menopause eine ganz besondere Phase der Reflexion, nach der die Frau in eine Periode der Weisheit, Wissensweitergabe und neu gelebter Sexualität eintritt. 

Ganzheitlich betrachtet steht fest: Erfüllte Sexualität und die Lust, diese auszuleben, sind keine Frage des Alters. Denn obwohl die Hormonumstellungen im Körper einen tiefgreifenden Wandel bedeuten, sind sie immer noch nur ein Erklärungsansatz für den Rückgang der Libido in den Wechseljahren. 

Ausschlaggebend ist und bleibt (wie in jedem Alter) sich offen und liebevoll mit dem eigenen Sexleben auseinanderzusetzen - für sich selbst und auch zusammen mit dem Partner. 

Folgenden Ideen wollen dir Inspirationen geben, wie du Erotik, Selbstliebe und Sinnlichkeit auch während den Wechseljahren kultivieren kannst: 

Mehr Liebe, Lust und Sinnlichkeit in den Wechseljahren – was man tun kann:

  • Make Love, not war: Stress ist der Lustkiller No. 1 – ob vor, während oder nach der Menopause. In einem Moment des Übergangs wie der Menopause kann es ganz besonders heilsam sein, bewusst Frieden mit sich und der eigenen Vergangenheit zu schließen. Dies reduziert Stress und hilft dabei, Vergangenheit und Gegenwart in Liebe zu akzeptieren. 
  • Eat something sexy: Eine angepasste Ernährung, bei der auf wärmende, nährende und aphrodisierende Zutaten geachtet wird, kann wahre Wunder wirken. Auch Kräuter wie etwa Kreuzkümmel oder Kardamom werden erfolgreich gegen Wechseljahrbeschwerden eingesetzt. Bei Hitzewallungen sollten Koffein und Alkohol reduziert werden. 
  • Take a look inside: Die Menopause lädt dazu ein, sich noch einmal ganz bewusst der eigenen Psyche zu widmen. Ausreichend Schlaf, viel Zeit in der Natur und eine Aufarbeitung von blockierten Emotionen können hier viele Erkenntnisse, aber auch Erleichterung bringen. 
  • Shine your light: Es gibt nichts, was die Liebe nicht heilen könnte. Begegnet euch in dieser Phase mit noch mehr Wertschätzung und Zuneigung – Massagen (auch zusammen mit dem Partner), eine neu definierte Sexualität und generell ganz viel Aufmerksamkeit sich selbst gegenüber tun gut und wirken heilend. 
  • Talk about it: Lust findet im Kopf statt ja – wenn jedoch körperliche Beschwerden wie Scheidentrockenheit, Blasenschwäche oder Schmerzen beim Sex ein erfülltes Liebesleben verhindern, sollte mit dem behandelnden Arzt unbedingt ein offenes Gespräch gesucht werden – mit vereinten Kräften kann man immer noch am besten nach Lösungen suchen.

Quellen:

Women's perception of sexuality around the menopause: outcomes of a European telephone survey - PubMed (nih.gov) 

Beitragsbild @jadebeallphotography

    Zugehorige Produkte

    • Zum Warenkorb hinzufügen

      Natürliches Aphrodisiaka für Frauen
      für mehr Leidenschaft & Wohlbefinden

      Natürliches Aphrodisiaka für Frauen
      für mehr...

      • 20 Kaps.
      • 60 Kaps.
      • 120 Kap.
      34,90€
    • Zum Warenkorb hinzufügen

      Natürlicher Libido Booster für Paare 
      2X60 Kapseln

      Natürlicher Libido Booster für Paare 
      2X60...

      • 60er Fr.
      • 60er Fr.
      • 60er Ma.
      114,90€
      139,80€
    • Zum Warenkorb hinzufügen
      Mehr Energie und Ausdauer
      Mehr Energie und Ausdauer
      • 20 Kaps.
      • 60 Kaps.
      • 120 Kap.
      34,90€
    • Zum Warenkorb hinzufügen

      Natürliches Aphrodisiaka für Frauen
      für mehr Leidenschaft & Wohlbefinden

      Natürliches Aphrodisiaka für Frauen
      für mehr...

      • 20 Kaps.
      • 60 Kaps.
      • 120 Kap.
      34,90€
    • Zum Warenkorb hinzufügen

      Natürlicher Libido Booster für Paare 
      2X60 Kapseln

      Natürlicher Libido Booster für Paare 
      2X60...

      • 60er Fr.
      • 60er Fr.
      • 60er Ma.
      114,90€
      139,80€
    • Zum Warenkorb hinzufügen
      Mehr Energie und Ausdauer
      Mehr Energie und Ausdauer
      • 20 Kaps.
      • 60 Kaps.
      • 120 Kap.
      34,90€

    Lust auf mehr Sinnlichkeit? Verpasse nie wieder einen Blogartikel und gehöre zu denErsten, die von unseren neuen Produkten erfahren.