🍂 -30% auf alles mit "Herbst30" 🍂

Libido

Mehr Intimität - und öffentlicher, bitte! 

Lesedauer 4 Min.

Mental health, selflove und selfcare.. das sind alles zum Glück keine Fremdwörter mehr für uns. Aber wie sieht es eigentlich mit unserer Intimate health aus? Sexuelles Wohlbefinden und sexuelle Gesundheit gehören einfach zusammen – aber viele von uns merken das erst, wenn es untenrum brenzlig wird. Eines können wir dir auf jeden Fall schon mal verraten: Your intimate health matters!

In diesem Artikel erfährst du alles Wichtige rund um deine Intimgesundheit – denn sexuelles Wohlbefinden startet mit Wissen, Spaß und Selbstfürsorge! Und die beinhaltet so viel mehr als das reine Liebesspiel.


Was ist Intimate Health?

Es wurde aber auch Zeit: Das Thema Intimgesundheit war viel zu lange ein absolutes No-Go – wer an Geschlechtskrankheiten oder Beschwerden wie Scheidentrockenheit litt, musste das Problem im stillen Kämmerlein oder mit Dr. Google ausmachen. Und auch sonst sah es mit Informationen zur Pflege von Vagina, Penis und co. eher schlecht aus. Doch es gibt einen Lichtblick am Ende des Tunnels. Intimgesundheit, sexuelles Wohlbefinden und überhaupt – der Umgang mit Geschlecht und Sexualität - werden endlich peu à peu entstigmatisiert. 

Intimate Health – also die Beschäftigung mit unserer Intimgesundheit - trägt zunächst einmal dazu bei, dass wir unseren Körper besser verstehen. Warum zum Beispiel entsteht Scheidentrockenheit? Wie pflege ich meinen Intimbereich richtig? Und was hat vaginaler Ausfluss mit meinem Hormonzyklus am Hut? Aber Intimgesundheit kann noch viel mehr: Sie ist Teil der Sex-Positivity – Bewegung, die versucht, sexuelles Wohlbefinden und die Gespräche darüber zu normalisieren. Denn dass ein Wandel weg von Scham und Tabus hin zu einem gesunden und lustvollen Umgang mit Vergnügen längst überfällig ist, ist klarer als der Zervixschleim zum Eisprung. Doch wie um Himmels willen kommen wir da nur hin? Das Zauberwort heißt Aufklärung, Aufklärung und nochmals Aufklärung. Deshalb fangen wir doch gleich mal damit an.

 

Wie pflege ich meinen Intimbereich richtig?

Wenn es um Cremes, Lotions und Co. geht, sind wir uns einig: Unser Körper will gehegt und gepflegt werden! Aber was ist mit unserem Intimbereich? Auch der will schließlich verwöhnt werden. Meist läuft es aber doch so: Wenn untenrum alles „glatt“ läuft, denken wir wenig bis gar nicht über unseren Genitalbereich nach. Wenn es dann aber doch mal brenzlig wird, fühlen wir uns total mies und schlimmer noch – recht unwissend. Deshalb kommt hier ein kleiner Anfänger Crash-kurs in Sachen Intimpflege: 

1. Die richtige Seife für den Intimbereich 

Waschen ist nicht gleich waschen – denn der Intimbereich reagiert auf normale Duschgels und Seifen extrem empfindlich! Parfüm und normale Seifen stören die Schleimhäute und deren natürlichen pH-Wert. Besser ist hier eine schonende Reinigung. Am besten mit einem pH-neutralen intim Waschgel, das optimalerweise auch gleich noch parfüm- und farbstofffrei ist.

2. Auch mal untenrum lüften 

Vor allem durch hohe Temperaturen oder zu enge Kleidung kann es untenrum manchmal ganz schön schwitzig werden. Deshalb bietet es sich an, in ungestörten Momenten ruhig mal öfter „unten ohne“ rumlaufen – das sorgt für eine gute Belüftung 😉. 

3. Auch die Unterwäsche zählt

Unser Intimbereich bevorzugt in Sachen Unterwäsche ganz klar Baumwolle. Denn Baumwolle ist luftdurchlässig, absorbiert Feuchtigkeit und hat im Gegensatz zu synthetischen Stoffen einfach eine viel bessere Atmungsaktivität.

4. Gleitgel kann die Intimhygiene unterstützen 

Für Scheidentrockenheit gibt es die verschiedensten Ursachen - unter anderem können sogar Medikamente wie Antidepressiva oder Antihistaminika dafür die Ursachen sein. Mit Gleitgel läuft alles gleich viel geschmeidiger – und Verletzungen oder schmerzhafte Wunden, durch die Bakterien eintreten könnten, werden vermieden. 

5. Intimhygiene bitte auch bei Analsex! 

Auch sehr wichtig in der Intimpflege: Bevor von Anal- zu Vaginalsex geswitcht wird, sollte unbedingt das Kondom gewechselt oder der Intimbereich gewaschen werden. Sonst wird die Vagina einer ganzen Armada an Bakterien ausgesetzt, die die verschiedensten Infektionen auslösen können. 


Die richtige Vorsorge – better prepared than sorry

Vorsorge ist sexy! Und zu einer gesunden Intimpflege gehören regelmäßige Untersuchungen – wie beispielsweise der jährliche PAP-Abstrich zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs. Für Frauen ab dem 20. Lebensjahr wird die gynäkologische Früherkennung sogar von der Krankenkasse abgedeckt. 

Für Männer empfiehlt sich eine halbjährliche Selbstuntersuchung ab dem 27. Lebensjahr – denn eine spezielle Früherkennungsuntersuchung gibt es für Hodenkrebs nicht. Deshalb sollte jeder Mann ein regelmäßiges Abtasten zur Routine machen. Symptome können Verhärtungen oder Schwellungen im Hodenbereich sein. 

Und auch bei der Intimrasur gibt es einiges vor- beziehungsweise nachzubereiten 😉. Wer es lieber glatt statt flauschig mag, sollte umso mehr auf seine Hautpflege und unbedingt auf folgende Punkte achten: 

  • Die Klingen sollten stets frisch sein. 
  • Als Rasiermittel empfiehlt sich eine Intimwaschlotion.
  • Nach der Rasur braucht es eine duftstofffreie Feuchtigkeitscreme, die für den Intimbereich geeignet ist. 

Sexual Wellbeing – eine Herzensangelegenheit

Sexuelles Wohlbefinden, Lust und Vergnügen rücken allmählich endlich dorthin, wo sie hingehören: In den Vordergrund! Denn Lust und Freude am eigenen Körper zu haben ist ein Zustand einzigartigen Wohlbefindens, den wir uns alle wünschen! 

Intimgesundheit ist ein essenzieller Bestandteil davon – nicht nur, weil wir durch die Auseinandersetzung damit endlich Tabus aufbrechen, besser für uns selbst (vor-) sorgen und Mythen entlarven können. Wir befreien unsere Sexualität und alles, was damit zu tun hat, auch endlich von blockierenden Scham- und Schuldgefühlen und machen sexual care zum Teil unserer Wellness-Routine. 

Wir von ruby wollen, dass Sexualität von ganzem Herzen wertgeschätzt, umsorgt und geachtet wird – und zu wissen, wie man seinen Intimbereich richtig pflegt, schützt und verwöhnt hilft uns dabei! Sexuell Wellbeing und Intimgesundheit gehen Hand in Hand und sind für uns eine Herzensangelegenheit – damit wir uns selbst die Aufmerksamkeit und Pflege geben, die wir alle verdienen.

Zugehorige Produkte

  • Zum Warenkorb hinzufügen

    Natürliches Aphrodisiaka für Frauen
    für mehr Leidenschaft & Wohlbefinden

    Natürliches Aphrodisiaka für Frauen
    für mehr...

    • 20 Kaps.
    • 60 Kaps.
    • 120 Kap.
    34,90€
  • Zum Warenkorb hinzufügen

    Natürlicher Libido Booster für Paare 
    2X60 Kapseln

    Natürlicher Libido Booster für Paare 
    2X60...

    • 60er Fr.
    • 60er Fr.
    • 60er Ma.
    114,90€
  • Zum Warenkorb hinzufügen
    Mehr Energie und Ausdauer
    Mehr Energie und Ausdauer
    • 20
    • 60
    • 120
    34,90€
  • Zum Warenkorb hinzufügen

    Natürliches Aphrodisiaka für Frauen
    für mehr Leidenschaft & Wohlbefinden

    Natürliches Aphrodisiaka für Frauen
    für mehr...

    • 20 Kaps.
    • 60 Kaps.
    • 120 Kap.
    34,90€
  • Zum Warenkorb hinzufügen

    Natürlicher Libido Booster für Paare 
    2X60 Kapseln

    Natürlicher Libido Booster für Paare 
    2X60...

    • 60er Fr.
    • 60er Fr.
    • 60er Ma.
    114,90€
  • Zum Warenkorb hinzufügen
    Mehr Energie und Ausdauer
    Mehr Energie und Ausdauer
    • 20
    • 60
    • 120
    34,90€

Lust auf mehr Sinnlichkeit? Verpasse nie wieder einen Blogartikel und gehöre zu denErsten, die von unseren neuen Produkten erfahren.